Waldmannsheil

Die Serie „Waldmannsheil“ ist der Beginn eines länger angedachten fotografischen Projektes, welches eben jene Bauwerke portraitiert und dem Besucher die Möglichkeit bietet sie isoliert zu betrachten und sich mit diesen architektonisch sicherlich sonderbaren Gebilden auseinanderzusetzen. Beinahe jeder kennt die eigenartigen baulichen Gebilde, die hier und da im Wald allein ihr Dasein fristen und wie vergessen, sich selbst überlassen, auf einen Besucher warten. Die Rede ist von Hochständen, Futterkrippen und Notunterkünften, die von Jägern und Waidmännern im Laufe der Zeit in den Wäldern errichtet worden sind. Einige neu, andere gut erhalten und wiederum andere bereits vergessen und sich selbst überlassen. Diesen Bauwerken wird jedoch nie Achtsamkeit geschenkt, sie gehören irgendwie zu unserem bekannten Bild und doch wirken sie, wenn man sie isoliert betrachtet befremdlich und oftmals fehl am Platz.







Hinterlasse eine Nachricht


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Next
Granica
Vorherige
Circus and the Puppet




Weitere Portfolios